Schriftgröße: AA A

Herzlich Willkommen!

Sehr geehrte Besucherin, 
s
ehr geehrter Besucher der Homepage der Marktgemeinde St. Marein bei Graz!

 

Ich darf Sie auf unserer Homepage recht herzlich willkommen heißen.

Sie finden auf diesen Seiten sämtliche Informationen welche die Verwaltung, Politik und MitarbeiterInnen unserer Gemeinde betreffen. Die Homepage soll den Bürgerinnen und Bürgern sowie allen BesucherInnen ein hervorragendes Service bieten.

Die Marktgemeinde St. Marein bei Graz ist Teil des Hügellandes östlich von Graz und umfasst die Katastralgemeinden Krumegg, Petersdorf II und St. Marein a. Pickelbach. Die Gesamtfläche beträgt 41,57 km² bei einer Einwohnerzahl von 3557. Neben dem Markt St. Marein sind Krumegg und Petersdorf II die Hauptorte der Marktgemeinde.

Die Vielzahl an Vereinen, deren Kontakte Sie auch auf der Homepage finden, bietet unserer Bevölkerung ein sehr vielfältiges Freizeitangebot. Die touristischen Highlights neben unserer herrlichen Kulturlandschaft und dem kulinarischen Angebot sind zweifelsfrei die Farmersgolfanlage und das in der Region des Hügellandes einzigartige Lilienbad.

Ich hoffe, Sie haben nun einen Überblick über unsere Gemeinde bekommen und besuchen uns nicht nur in der virtuellen Welt des Internets.

Ihr Franz Knauhs

 

 

Stellenausschreibungen Kindergarten

Stellenausschreibung für zwei engagierte Kinderbetreuerinnen/Kinderbetreuer 
ab November 2017 für den Kindergarten und die Kinderkrippe St. Marein bei Graz, sowie 

für eine/einen engagierte/en Kinderbetreuerin/Kinderbetreuer
ab Jänner 2017 als Karenzvertretung für den Kindergarten St. Marein bei Graz.

Abgabefrist: 06. Oktober 2017

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte hier.

Stellenausschreibung der Volkshilfe

DiplomkrankenpflegerIn für die Mobile Pflege wird gesucht.
Nähere Informationen entnehmen Sie hier.

Wichtige Informationen zum Riesenbärenklau!

Der Riesenbärenklau (auch Herkulesstaude genannt), breitet ich rasant in unseren Bundesländern aus. Sie gefährden Lebensräume, Bauwerke, unsere Gesundheit und verursachen dadurch große ökologische, volkswirtschaftliche und gesundheitliche Schäden, die mit hohen Folgekosten verbunden sind.

Der Saft der Pflanze kann in Verbindung mit UV-Strahlung Hautschädigungen bei Mensch und Tier hervorrufen.

Als bevorzugte Standorte werden Ufer von Bächen und Flüssen, Waldlichtungen, Verkehrswege und Brachland besiedelt, aber auch in Gärten findet man ihn.

Weitere wichtige Informationen können Sie unter folgenden Links entnehmen:

Folder Seite 1 
Folder Seite 2 
Folder Seite 3

GUSTmobil Start

28 Gemeinden besiegeln Mikro-ÖV-Projekt "GUST-mobil" 

GUSTmobil funktioniert ähnlich wie ein Anrufsammeltaxi und bringt die Kunden von Sammelhaltepunkt zu Sammelhaltepunkt. Ziel ist es sowohl die innerörtliche Erreichbarkeit, als auch den überregionalen Anschluss zum öffentlichen Verkehrsnetz zu schaffen. Es ermöglicht daher sowohl eine Fahrt zum nächstgelegenen Arzt oder Supermarkt in der eigenen Gemeinde, als auch den Zugang zu Regionalbuslinien oder S-Bahn über die nächstgelegenen Hauptverkehrsknotenpunkte die angefahren werden. Auf keinen Fall wird dabei der bestehende öffentliche Verkehr konkurrenziert, denn Parallelfahrten werden bereits bei der Buchung über die Dispositions-Software ausgeschlossen.

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte hier. 

„Gemeinsam.Sicher“ – Community Policing


Eine bundesweite Sicherheitsoffensive der Polizei!

 

Die Initiative „GEMEINSAM.SICHER in Österreich“ fördert und koordiniert den Sicherheitsdialog zwischen den Menschen, den Gemeinden und der Polizei, mit dem Ziel, gemeinsam als „Gesellschaft des Hinsehens und aktiven Handelns“ die Sicherheit zu erhöhen.

Im Rahmen dieser Initiative sind eine Reihe von einzelnen Projekten und Vorhaben sowohl mit der Bevölkerung, als auch mit sonstigen „Sicherheitspartnern“, wie Gemeindevertretern, Firmen, NGO’s usw. geplant. Durch die regelmäßige Zusammenarbeit von Polizei und Bürgern sollen gemeinsam Konzepte und Lösungen für aktuelle Probleme entwickelt werden. Seitens der Polizei wurden zur Umsetzung des Projektes „Gemeinsam.Sicher“ auf jeder Polizeiinspektion sogenannte „Sicherheitsbeauftragte“ eingerichtet.

 

Die Sicherheitsbeauftragten sind die zentralen Ansprechpartner aus der Polizei für die Bevölkerung und den Sicherheitspartnern vor Ort. Unterstützt werden die Sicherheitsbeauftragten von einem eigens beim Bezirkspolizeikommando eingerichteten Sicherheitskoordinator.

 

 

Gruppeninspektor Manfred Großschädl ist Sicherheitsbeauftragter

Für das Gemeindegebiet von

St. Marein bei Graz ist die Polizeidienststelle Laßnitzhöhe zuständig.

Die Polizeiinspektion Laßnitzhöhe ist derzeit mit 13 Beamten besetzt.

 

Anschrift:

Hauptstraße 52

8301 Laßnitzhöhe

 

Telefon: 05 /9133 6144 – 100

Notrufnummer: 133

Fax: 05 / 9133 6144 - 109

E-mail: pi-st-lassnitzhoehe@remove-this.polizei.gv.at

Internet: www.polizei.gv.at

 

 

Tennis in Krumegg

Die Tennisplätze in Krumegg stehen zu angemessenen Preisen allen Tennisfreunden zur Verfügung. 

Reservierungen nimmt der Dorfwirt Prall unter 03133/24-12 gerne entgegen.

Der Schlüssel für die Tennisplätze kann abgeholt werden:
Montag, Donnerstag bis Sonntag: Dorfwirt Prall, Krumegg 17a, 8323 St. Marein/G.
Dienstag, Mittwoch: Schulwart Anton Maier, 0664/86-89-426;
                                    G
emeindearbeiter Alfred Greimel, 0664/16-13-647

Tarife 2017:
1 Stunde Montag bis Freitag: € 6,00
1 Stunde Samstag, Sonntag, Feiertag: € 8,00

1 Stunde für Jugendliche bis 15 Jahre: € 4,00

Informationen zur Mülltrennung