Schriftgröße: AA A

Marktgemeinde
St. Marein bei Graz
Markt 25,
8323 St. Marein/G.
Öffnungszeiten:
MO-FR 07:30-12:00 Uhr
DI u. DO 14:00-18:00 Uhr
Tel.: 03119/22 27
gde@remove-this.st-marein-graz.gv.at

Polizei


Kontakt:
Polizeiinspektion Laßnitzhöhe
Hauptstraße 57
8301 Lanitzhöhe
Tel.: 059 / 133 6144 100
Fax.: 059 / 133 6144 109
E-Mail: pi-st-lassnitzhoehe@remove-this.polizei.gv.at
Homepage: www.polizei.gv.at 

NOTRUF: 133

 

 

Gruppeninspektor Manfred Großschädl ist Sicherheitsbeauftragter

Die Polizeiinspektion Laßnitzhöhe ist derzeit mit 13 Beamten besetzt.

„Gemeinsam.Sicher“ – Community Policing

Eine bundesweite Sicherheitsoffensive der Polizei!

 

Die Initiative „GEMEINSAM.SICHER in Österreich“ fördert und koordiniert den Sicherheitsdialog zwischen den Menschen, den Gemeinden und der Polizei, mit dem Ziel, gemeinsam als „Gesellschaft des Hinsehens und aktiven Handelns“ die Sicherheit zu erhöhen.

Im Rahmen dieser Initiative sind eine Reihe von einzelnen Projekten und Vorhaben sowohl mit der Bevölkerung, als auch mit sonstigen „Sicherheitspartnern“, wie Gemeindevertretern, Firmen, NGO’s usw. geplant. Durch die regelmäßige Zusammenarbeit von Polizei und Bürgern sollen gemeinsam Konzepte und Lösungen für aktuelle Probleme entwickelt werden. Seitens der Polizei wurden zur Umsetzung des Projektes „Gemeinsam.Sicher“ auf jeder Polizeiinspektion sogenannte „Sicherheitsbeauftragte“ eingerichtet.

 

Die Sicherheitsbeauftragten sind die zentralen Ansprechpartner aus der Polizei für die Bevölkerung und den Sicherheitspartnern vor Ort. Unterstützt werden die Sicherheitsbeauftragten von einem eigens beim Bezirkspolizeikommando eingerichteten Sicherheitskoordinator.

  Eine bundesweite Sicherheitsoffensive der Polizei!

 

Die Initiative „GEMEINSAM.SICHER in Österreich“ fördert und koordiniert den Sicherheitsdialog zwischen den Menschen, den Gemeinden und der Polizei, mit dem Ziel, gemeinsam als „Gesellschaft des Hinsehens und aktiven Handelns“ die Sicherheit zu erhöhen.

Im Rahmen dieser Initiative sind eine Reihe von einzelnen Projekten und Vorhaben sowohl mit der Bevölkerung, als auch mit sonstigen „Sicherheitspartnern“, wie Gemeindevertretern, Firmen, NGO’s usw. geplant. Durch die regelmäßige Zusammenarbeit von Polizei und Bürgern sollen gemeinsam Konzepte und Lösungen für aktuelle Probleme entwickelt werden. Seitens der Polizei wurden zur Umsetzung des Projektes „Gemeinsam.Sicher“ auf jeder Polizeiinspektion sogenannte „Sicherheitsbeauftragte“ eingerichtet.

 

Die Sicherheitsbeauftragten sind die zentralen Ansprechpartner aus der Polizei für die Bevölkerung und den Sicherheitspartnern vor Ort. Unterstützt werden die Sicherheitsbeauftragten von einem eigens beim Bezirkspolizeikommando eingerichteten Sicherheitskoordinator.